Östersjön

Karte anzeigen

Der See Östersjön in der Gemeinde Färgelanda im Südwesten Dalslands teilt sein Wasser mit dem See Ellenösjö im Westen. Zwischen den Seen geht die Straße Nr. 172 mit der Brücke Sundsbron. Der Fluss Valboån fließt durch den See. Der Östersjön ist ein wenig tiefer als sein Nachbar, der Ellenösjö, und auch etwas klarer.

Der Östersjön ist umgeben von bewaldeten Hügeln und die Ufer bestehen meist aus Klippen und Kies, ein ganz anderer Charakter als der Ellenösjö. Der Östersjö macht einen viel wilderen Eindruck. Es gibt viele flache Buchten, auch wenn der Tiefpunkt bei 30 m liegt. Der Östersjön ist bekannt für seinen Zanderbestand, laut Aussagen von hiesigen Sportfischern sind die Fänge hier nicht so zahlreich, wie im Ellenösjö, dagegen aber größer.

Show more

Über diese Aktivität

  • Art des Angelns
    Herausforderung
  • Größe
    150
  • Über das Angeln
    Hecht, Barsch, Zander, Quappe, Brachsen, Schleie, Rotfeder, Plötze, Ukelei und Aal.
  • Saison
    Ganzjährig. Beste Fangzeiten für Zander von Ende Mai bis Anfang Juli. Hecht von April bis November.
  • Allgemeine Angelregeln
    Gelöste Angelkarte berechtigt zum Fischen mit höchstens zwei Ruten pro Angelsession oder höchstens drei Angeln per Boot, unabhängig von der Anzahl Sportangler im Boot. Mindestmaße Zander 45 cm. Absolutes Angelverbot im Fluss Valboån, sowie im Mündungsgebiet innerhalb der Bojen bei Lille Vass. Sperrzone: an der Brücke Sundsbron. Während der Zeit von 1. April – 30. Juni ist hier Angeln auf Zander verboten. Die Sperrzone ist mit Bojen in beiden Seen markiert. Von der Distriktsverwaltung bevollmächtigte Kontrolleure: Jan Andersson, Bengt Andersson, Tommy Kleibrant und Dennis Axelsson
  • Angelkarte
    Preise (2013) Tageskarte 40,- SEK, Wochenkarte 80,- SEK, Monatskarte 120,- SEK, Halbjahreskarte 200,- SEK und Jahreskarte 250,- SEK

Entfernung

  • Stadt
    Färgelanda 6 km